Oesinger Lied



Schönes Oesinger Lied
Text: Erich Milter (1987)
Melodie: Mein schönes Weserland

In Oesingen ist mein liebes Heimatland,
wo vom Diekberg aus man schaut ins weite Land,
wo an grüner Eiche steht mein Vaterhaus,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.

Schönes Oesinger Land,
wo meine Wiege stand,
wo immer ich auch bin,
denk ich an dich!
Schönes Oesinger Land,
wo meine Wiege stand,
wo immer ich auch bin,
denk ich an dich!

Wo der Wiehefluß so manchen Bogen macht
und auf grüner Heide uns die Sonne lacht,
wo die Bundesstraße einen Bogen macht
und die Sterne leuchtend steh`n in dunkler Nacht,
da ist meine Heimat, da zieht es mich hin.

Refrain: Schönes Oesinger Land . . .

Wo seit sechzehn hundert vier und dreißig schon,
ist im Dorfe eine kleine Poststation,
wo die Menschen sind sich treu seit alter Zeit,
hier bleiben und wohnen bin ich stets bereit,
hier ist meine Heimat, hier bin ich zu Haus.

Refrain: Schönes Oesinger Land . . .

Wo das Schützenfest im Fuhrenkamp noch heut
begeistert junge und auch alte Leut,
wo die Kirchen hab'n im Dorfe ihren Platz
und ein jeder Junge hat so seinen Schatz,
hier ist meine Heimat, ist mein Heimatland.